Sie sind hier:

  • Startseite
  • Unternehmen
  • News-Artikel
  • Initiative gegen Lebensmittelverschwendung

Initiative gegen Lebensmittelverschwendung

Unter dem Motto "Restlos genießen" sagen wir der Lebensmittelverschwendung den Kampf an: Ab heute werden offene Speisen aus dem Betriebsrestaurant „Schlemmerfuchs“ der Schwäbisch Hall-Gruppe, die nicht verkauft wurden, zu einem günstigeren Preis angeboten.

Laut der WWF Studie „Das große Wegschmeißen“ landen über 18 Millionen Tonnen an Lebensmitteln pro Jahr in Deutschland in der Tonne. Dies entspricht fast einem Drittel des aktuellen Nahrungsmittelverbrauchs von 54,5 Millionen Tonnen.

Lebensmittelabfälle entstehen an den verschiedensten Stellen, sei es vor der Verarbeitung, während der Zubereitung oder als Speisereste. Vor allem die unkalkulierbare Nachfrage ist oftmals ein entscheidender Faktor. In der Schlemmerfuchs-Küche wurden diesbezüglich bereits Prozesse analysiert und optimiert. Aber was passiert mit den Speisen, die am Ende des Mittags noch in der Kühltheke oder Auslage stehen? Diese wurden zwar bisher fachgerecht entsorgt und umweltgerecht in Biogasanlagen verwertet, sind aber dennoch zu schade für die Tonne.

Hier setzt unsere Aktion an: Sämtliche offene Speisen, die sich bereits in der Verkaufstheke befinden und zu gut für die Speiserestetonne sind, können alle Mitarbeitenden zu einem reduzierten Preis "retten". Für den sauberen und sicheren Transport werden Mehrwegpfandschalen genutzt.

27.12.2021 (JR)

 

Weitere Neuigkeiten und interessante Artikel über uns und unsere Leistungen erhalten Sie auf unserer News-Seite.
Gerne mal reinschauen!

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.