Die SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse) ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts sowie eine bundesweit geöffnete Betriebskrankenkasse und steht allen gesetzlich und/ oder freiwillig Versicherten zur Verfügung. Entstanden ist die SBK im Jahr 1908 als „Betriebskrankenkasse der Vereinigten Siemenswerke“. Sie betreut mit ihren ca. 1.600 Mitarbeitern über 1,0 Mio. Versicherte. Damit ist die SBK eine der größten Betriebskrankenkassen und gehört zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Vertreten wird die SBK durch den Vorstand.

Seit 2015 vertraut die SBK auf die Leistungen und die Qualität der Schwäbisch Hall Facility Management GmbH (SHF). Zu diesen gehören unter anderem der Druck und Versand von Mitgliederkommunikation mit wichtigen Unterlagen, Bescheiden und Informationen sowie Sonderbeilagen. Dazu gehören gesetzlich verpflichtende Mailings, wie der Versand von FFP2-Voucher, sowie Beitragsschreiben, Vorsorgemailings, Lohnersatz-Leistungsbestätigungen und Bonusheft-Mailings.

Das jährliche Produktionsvolumen, das die SHF in diesem Zuge wöchentlich, monatlich oder anlassbezogen aufbereitet, personalisiert, im Digitaldruck produziert und mit Hochleistungsmaschinen kuvertiert, beträgt bis zu 3,5 Mio. DIN A4-Seiten und 1,8 Mio. Brief-/ Dialogsendungen.

SBKAnsprechpartnerin: Jana Krüger-Uhlig, Fachexpertin