Neue Geschäftsführung bei Schwäbisch Hall Facility Management

Die Schwäbisch Hall Facility Management GmbH (SHF) hat ihre Geschäftsführung neu besetzt. Auf Harald Hähnlein, der mit Ablauf seines Vertrages zum 31.8.2017 in den Ruhestand wechselt, folgen Thorsten Papsdorf und Uwe Rapp.  

Thorsten Papsdorf (47) leitete in seiner bisherigen Position die Abteilung Dokumentenservices in der SHF. Uwe Rapp (53) ist Geschäftsführer der VR Kreditservice GmbH und wird diese Funktion neben seiner Tätigkeit bei der SHF auch weiterhin bekleiden. Die VR Kreditservice gehört ebenfalls zur Schwäbisch Hall-Gruppe und berät Genossenschaftsbanken bei der Organisation effizienter Kreditbearbeitungsprozesse.  

Die neue Spitze der SHF hat zum 1. Januar ihre Aufgaben übernommen.


Millionen Briefe für die genossenschaftliche FinanzGruppe

Unser Druck- und Versandzentrum hat einen der größten Druckaufträge in der genossenschaftlichen FinanzGruppe gewonnen: Die SHF produziert das Bestandskunden-Mailing für die TeamBank AG in Nürnberg.

Der genossenschaftliche Finanzpartner setzt in seiner Kundenkommunikation auf klassisches Direktmarketing per Brief und lässt in Schwäbisch Hall zehnmal im Jahr jeweils zwischen einer und anderthalb Millionen Kreditangebote an seine Kunden und die Kunden der Volksbanken und Raiffeisen- banken aufbereiten, drucken und versenden. Dabei produziert die SHF mehr als 900 verschiedene Briefvarianten – auch für Kunden in Österreich.

Seit Juni hat die SHF inzwischen vier Druck- und Versandaktionen in diesem Umfang erfolgreich realisiert. Die Umsetzung dauerte jeweils rund zehn Arbeitstage im Dreischichtbetrieb, inklusive Wochenendarbeit. Der Vertrag hat eine Laufzeit von mehreren Jahren. „Damit haben wir die Auslastung in unserem Druck- und Versandzentrum weiter gesteigert", sagt Teamleiter Michael Köhler.


Schwäbisch Hall Facility Management betreibt technisches Gebäudemanagement bei INTERSPORT

Die Schwäbisch Hall Facility Management GmbH(SHF), eine Tochterfirma der Bausparkasse SchwäbischHall, betreibt das technische Gebäudemanagementder INTERSPORT Deutschland eGam Hauptsitz in Heilbronn.Die Vereinbarung umfasst unter anderem diePlanung und Durchführung von Wartungsarbeiten,Instandsetzungsmaßnahmen, die Beseitigungvon Störungen sowie alle gesetzlich vorgeschriebenenPrüfungen der elektrischen Anlagen. DerINTERSPORT Deutschland eG gehören 950 Händleran, die bundesweit rund 1.500 Sportgeschäftebetreiben. INTERSPORT Deutschland ist Teil vonder INTERSPORT International Corporation, derweltweit größten Verbundgruppe im Sportfachhandel.Die Auftragsvergabe an die SHF erfolgte nach einerAusschreibung. Lars Sommer, Leiter des Veranstaltungscentersredblue, sagt: „Wir haben uns für dieSHF für unser technisches Gebäudemanagemententschieden, weil wir das Unternehmen als Qualitätsanbietermit regionaler Nähe schätzen. Die SHFhat uns mit einem überzeugenden Konzept in derImplementierungsphase und für den Regelbetriebüberzeugt.“ Zu den betreuenden Gebäuden gehörendrei Verwaltungskomplexe, ein Logistikzentrum, einParkhaus sowie die angeschlossene Veranstaltungslocationredblue für Messen, Konzerte und Tagungen.„Wir freuen uns, dass wir INTERSPORT mit unsererunverwechselbaren Qualität überzeugen konnten“,so Harald Hähnlein, Geschäftsführer der SchwäbischHall Facility Management GmbH. „Die SHF undINTERSPORT verbinden ähnliche, mittelständischgeprägte Strukturen. Dies hat uns dabei geholfen,die Anforderungen und Bedürfnisse von INTERSPORTverstehen und bedienen zu können.“